Startseite    Stadtplan    Dresden    Verschiedenes   Gästebuch    Impressum    Index
Du bist hier: Dresden-Elbehangschlösser

 

 

Dresdner Elbhangschlösser

Dresdner Elbhangschlösser

Der schottische Graf Lord Findlater erwarb Anfang des 19. Jahrhunderts vom Mordgrund bis zur Saloppe die Weinberge an der Elbe. An der Stelle des heutigen Schloss Albrechtsberg (ganz links) ließ er ein prunkvolles Landhaus errichten. 1811 - im Jahr der Fertigstellung starb er.
1817 verkaufte Fischer, Privatsekretär und Lebensgefährte von Graf Findlater, der das Anwesen nach dessen Tod übernommen hatte, seinen Besitz an den Dresdner Hotelier Johann Gabriel Krebs.
Der richtete im Palais 1821 eine Ausflugsgaststätte ein, in der u.a. Gerhard von Kügelgen, Jean Paul, E. T. A. Hoffmann, Richard Wagner und Gottfried Semper zu Gast waren. Das Lokal bestand bis 1850.
An die früheren Besitzer Findlater und Fischer erinnert noch deren gemeinsames Grab auf dem Friedhof an der Loschwitzer Kirche.